Home > Schlager > Vanessa Mai >

Vanessa Mai

Am Weg zum Superstar

Als Sängerin der Gruppe Wolkenfrei begann sie ihre Karriere und veröffentlichte zwei erfolgreiche Alben. Nun startet die 24-Jährige als Vanessa Mai so richtig durch.

"Also die Sounds und Songs sind sehr ähnlich zum ersten, deshalb war für uns klar, dass wir das unter diesem Namen weiterführen. Außerdem ist Wolkenfrei auch meine Geschichte, ich habe als Teil davon drei Jahre lang eine schöne Zeit gehabt. Ob es in der Zukunft irgendwann Vanessa Mai heißen wird, kann sein, aber zum jetzigen Zeitpunkt war es so das Beste", erzählte uns Vanessa Mai noch im Vorjahr beim ÖMM-Interview zum zweiten Wolkenfrei-Album "Wachgeküsst". Mittlerweile wissen wir, dass es wohl auch das letzte Wolkenfrei-Album war, denn die sympathische Sängerin hat den Namen inzwischen doch abgelegt. Kein Wunder, immerhin zählt die 24-Jährige zu den größten Schlager-Aufsteigern des letzten Jahres. "Wachgeküsst" wurde sowohl in Deutschland als auch in Österreich mit Gold ausgezeichnet, zudem gewann Vanessa ihren ersten ECHO und wurde vom TV-Sender RTL als Jurorin der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" engagiert. Der Name Vanessa Mai ist also mittlerweile bekannt genug und wurde nun ganz offiziell ihr Künstlername. "Nicht weil ich meine Vergangenheit abgelegt habe, sondern weil ich mich weiterentwickle und jetzt allein dafür stehe, was ich musikalisch mache", sagt sie. Musikalisch ist das Stichwort, denn das neue Album hat mit den beiden Wolkenfrei-Produktionen nicht mehr viel gemeinsam. Es klingt moderner und setzt mehr auf Electro-Pop- und Techno-Sounds, denn auf typische Schlagerklänge. Für diese verantwortlich, zeichnet niemand Geringerer als Pop-Titan Dieter Bohlen. Vanessa hatte die deutsche Produzenten-Koryphäe über besagte RTL-Show kennengelernt, in dessen Jury die einstige Modern-Talking-Hälfte schon seit knapp fünfzehn Jahren für Angst und Schrecken sorgt. Seine abwertenden Sprüche und Bewertungen sind bereits TV-Kult, Vanessa Mai kann über die gemeinsame Arbeit jedoch kein schlechtes Wort verlieren. "Ich habe Dieter vor der Kamera in vielen DSDS-Sendungen erlebt und ich habe ihn weit abseits vom TV-Studio bei unseren Musiksessions für mein neues Album gesehen. Dort wie da ist er besessen vom Detail, ein harter Kritiker, aber auch ein visionärer Produzent und einer, der immer Erfolg sucht." Also genau der richtige Produzent für einen angehenden Superstar wie Vanessa. Das neue Album "Für Dich" ist nämlich bestimmt erst der Anfang einer langen und erfolgreichen Musikkarriere.

Foto: © Sandra Ludewig

 

 

Nächster ÖMM Erscheinungstermin

Aktuelle Ausgabe