Home > Schlager > Franziska Wiese >

Franziska Wiese

Schlager-Sinfonie

Franziska Wiese beweist mit ihrem Debütalbum "Sinfonie der Träume" eindrucksvoll, dass deutscher Schlager und klassischer Orchestersound durchaus zusammenpassen können.

Die deutsche Schlagerszene hat sich in den vergangenen Jahren enorm weiterentwickelt und ist in vielen Bereichen moderner, jünger und aufgeschlossener geworden. Wir bekamen in jüngster Vergangenheit deshalb neben klassischem Schlager auch zahlreiche Crossover-Experimente zu hören, die Schlager mit Pop-, Dance- oder auch Rockmusik kombinieren. Auch Franziska Wiese experimentiert gerne und präsentiert uns mit ihrem Debütalbum "Sinfonie der Träume" einen völlig neuen Genremix. Die 29-Jährige hat sich als Sängerin nämlich nicht nur dem deutschen Schlager verschrieben, sondern spielt auch seit frühester Kindheit Violine. "Ich ging meiner Mutter so lange auf die Nerven, bis ich eine Geige bekam und Unterricht nehmen durfte", erinnert sie sich an ihre Anfänge. Franziska Wiese hat deshalb aus Liebe zu beidem beschlossen, zwei Musikstile zu verbinden, die bis jetzt als eher unvereinbar galten: Schlager und Klassik. Gemeinsam mit Entdecker, Sänger und Erfolgsproduzent André Stade verbindet Franziska Schlager, Orchester, Pop und virtuose Geigen-Soli zu ihrer ganz eigenen Schlager-Sinfonie.

Foto: © Universal Music

 

 

Nächster ÖMM Erscheinungstermin

Aktuelle Ausgabe