Home > Schlager > Claudia Jung >

Claudia Jung

Jubiläumsjahr

Dreißig Jahre nach ihrer Debütplatte „Halt’ mich fest“ präsentiert die Grand Dame des deutschen Schlagers ihr brandneues Album „Schicksal, Zufall oder Glück“.

Wir schreiben das Jahr 1988: Während Helene Fischer im Kleinkindalter noch in Windeln durch die Gegend läuft, steht in Österreich eine junge deutsche Schlagersängerin mit einem Song namens „Atemlos“ auf Platz 30 der Singlecharts. Zwar wurde das Lied mittlerweile längst vergessen und durch seinen Namensvetter in Sachen Erfolg und Bekanntheitsgrad tausendfach übertrumpft, die Interpretin des Songs gibt es allerdings auch heute noch. „Atemlos (Die Nacht, als die Erde Feuer fing)“ war nämlich die erste Single aus Claudia Jungs Debütalbum „Halt’ mich fest“ vor unglaublichen drei Dekaden und der Beginn einer einzigartigen Schlager-Karriere. Der angesprochene Langspieler als auch sein Nachfolger „Etwas für die Ewigkeit“ (1989) blieben zwar hinter den Erwartungen zurück, mit ihrem dritten Album „Spuren einer Nacht“ gelang Claudia Jung zu Beginn der Neunziger aber der große Durchbruch. In Österreich gab es erstmals eine Gold-Auszeichnung und in ihrer deutschen Heimat brach nach ihrer Hitsingle „Je t’aime, mon amour“ (1994) auch die große Jung-Mania aus. Seither gilt die gebürtige Nordrhein-Westfälin als Grande Dame des deutschen Schlagers und begeistert mit ihrer Musik die Massen. Zwei Jahre nach ihrem Top-10-Album „Frauenherzen“ ist Claudia Jung nun mit einem neuen Langspieler zurück. „Schicksal, Zufall oder Glück“ lautet der Titel ihresneuen Werks, das zeitgemäß aber auch typisch nach Claudia Jung klingen werde. „Ich kann mich nach so vielen Jahren Musikgeschäft schwer völlig neu erfinden und glaube auch nicht, dass meine Fans das wollen. Doch ist es mir wichtig der eigenen Stilistik immer wieder neue, überraschende Momente zu verleihen“, so die Sängerin.

Foto: © Manfred Esser

 

 

Nächster ÖMM Erscheinungstermin

Aktuelle Ausgabe