Home > Volksmusik > Die Strizis >

Die Strizis

Bewährtes Rezept

Die wichtigste Zutat für das neue Gericht der Stritzi´s ist der mittlerweile legendäre Stritzi-Sound.

Mahlzeit! Fertig haben "Die Stritzi´s" nun ihre zwölf Titel. Den Sommer über "kochten" die drei Jungs bei "Hinker Music" auf, um daraufhin "Das Rezept is Stritzisound" zu servieren. Zwei Titel auf dem Album stammen aus der Küche von Stritzi´s-Chef Peter Bosch, alle anderen wurden von Andreas Hinker komponiert. Bei den Texten schwangen Johannes Wruss, Hans Schaller, Peter Wessely und Ernst Schmidlechner den Kochlöffel. Bereits im Jahr 2003 tüftelte man(n) im Gölsental an einem ganz besonderen Rezept. Es stellte sich als würzig, scharf und von gutem Geschmack heraus. Die Zutaten waren drei Musiker aus Rainfeld: Herbert, der Bass der Gruppe, lässt nie etwas anbrennen und sorgt für die richtige Temperatur im Kessel. Vielleicht kommt diese Leidenschaft aus seinem Brötchen- Job als ÖBB-Bediensteter. Franz hingegen ist für die Würze zuständig, dabei rührt er mit seinen Saiten kräftig um, damit das Süppchen auch schön flüssig bleibt. Als Nachtisch greift er dann gerne zu Manner Schnitten. Peter ist die Zutat der Stritzi-Suppe. Er sorgt mit seinen Tasten dafür, dass der Deckel so richtig abhebt und der Geschmack einzigartig bleibt. Den hat er aber auch für ein Gläschen Rotwein, bei dem er gerne mit Freunden zusammensitzt. Somit tanzen die drei sympathischen Musiker in jeder Küche und verschaffen ihrem Publikum Gaumenfreuden. "Wir wünschen mit unserer aktuellen CD guten Appetit", lachen die drei Kochgenies. Nicht zuletzt der Terminkalender der Meisterköche zeugt übrigens von gutem Geschmack, sind die Herren doch bereits bis 2012 bestens gebucht – einer persönlichen Kostprobe steht somit also nichts mehr im Wege!

Foto: © Hinker Musik

 

 

Nächster ÖMM Erscheinungstermin

Aktuelle Ausgabe