Home > Schlager > Jürgen Drews >

Jürgen Drews

Liebling der Monate November/Dezember 2013

Der deutsche Stimmungsmacher ist zurück im Kornfeld und brach mit seinem neuen Album sogar einen persönlichen Rekord.

Jürgen Drews ist ein Phänomen für sich und ein Energiebündel obendrein. Selbst wenn man mit seiner Musik nichts anfangen kann, muss man vor dem 68-Jährigen ehrfürchtig den Hut zie hen, denn was der deutsche Schlagersänger vor allem in seiner zweiten Heimat Mallorca leistet, ist mehr als nur beeindruckend. Mehrere Auftritte pro Tag sind keine Ausnahme, denn Jürgen Drews will mit seiner Musik so viele Menschen wie möglich glücklich machen, außerdem kann der gebürtige Brandenburger kaum jemanden einen Wunsch abschlagen. Wer ein Autogramm möchte, bekommt eins. Bitten Fans um ein Foto mit dem Sänger, so wirft sich Drews unmittelbar in Pose und setzt sein strahlendstes Lächeln auf. Und wenn der "König von Mallorca" am Abend einen Auftritt in seinem eigenen Kultbistro in Santa Ponsa hat, spät nachts noch für eine Stimmungseinlage am Ballermann gebucht wird und in der Früh zu einem Termin nach Deutschland fliegen muss, dann ist es eben so und wird voller Motivation durchgezogen. Es scheint fast als gäbe es für Jürgen Drews keine lästigen Auftritte.

Obwohl in den Boulevardmedien regelmäßig über einen möglichen Rücktritt des Schlagerkönigs berichtet wird, hat Jürgen Drews diesbezüglich keinerlei Ambitionen. In einem Interview mit der Internetseite Ampya meinte er kürzlich sogar: "Ich fang erst an, ich mache weiter, so lange mich die Füße tragen! Es macht mir tierischen Spaß, es läuft vorzüglich, warum sollte ich aufhören?" Und wenn Jürgen Drews so etwas sagt, dann glaubt man ihm das auch. Gemäß seines diesjährigen Sommerhits "Olé, ich freu mich drauf", der in Zusammenarbeit mit den Echo-Nominierten Santiano-Produzenten entstanden ist, versprüht Onkel Jürgen auch auf seinem brandneuen Album wieder positive Stimmung pur. Discofox-Granaten wie "Für immer & für ewig" und "Wunschlos glücklich" wechseln sich mit Partyhymnen wie "Jetzt & Hier (nur mit dir)" und "Gib mir einen kleinen Kuss" ab. "Es ist nicht so richtig Schlager, sondern mehr Partymusik. Und auch Dancefloor. Geht steil ab, das Ding", so Drews über die neue Platte in der WAZ.

Foto: © Manfred Esser

 

Jürgen Drews

Musikvideo: "Kornblumen"

 

Nächster ÖMM Erscheinungstermin

Aktuelle Ausgabe