Home > Volksmusik > Grabenland Buam >

Grabenland Buam

Volksmusik aufs Kreuz gelegt

Lange hat’s gedauert, doch nun ist das Debütalbum der Grabenland Buam endlich auf dem Markt.

Dass volkstümliche Musik flott, frisch und zugleich auch kommerziell erfolgreich sein kann, haben die bayrischen Burschen von voXXclub im letzten Jahr eindrucksvoll bewiesen. In der kleinen südoststeirischen Ortschaft Maxendorf musiziert seit sechs Jahren eine Band mit einem ähnlichen Stil und mindestens ebenso viel Potential: die Grabenland Buam. Die junge Truppe um den sympathischen und durchaus frechen Frontmann Patrick Lux hatte vor etwas mehr als eineinhalb Jahren seinen großen medialen Durchbruch in der ORF-Castingshow "Die große Chance". Mit einer tollen Mischung aus moderner Volksmusik, Oberkrainer und Pop haben es die sechs Burschen damals bis ins Finale geschafft und was viel wichtiger war, sowohl das junge als auch ältere Publikum begeistert. Innerhalb eines Kalenderjahres spielten die Grabenland Buam sowohl vor 12.000 Feierwütigen auf Europas größter Partyreise als auch beim Silvesterstadl in Oberwart. Allerdings konnte die steirische Gruppe diesen Schwung nur bedingt gut mitnehmen. Zwar ist es den Grabenland Buam im vergangenen Jahr gelungen, sich als Live-Band zu etablieren, auf neue Musik von Florian, Georg, Markus, Mario, Thomas und Patrick wartete man jedoch vergebens. Seit Anfang März kann der erste Silberling der Grabenland Buam aber nun endlich käuflich erworben werden. "So Samma" heißt das gute Stück, auf dem die sechs Steirer in gewohnter Crossover-Manier über Liebe, Freundschaft und Lederhosen-Superhelden singen und die Volksmusik im wahrsten Sinne des Wortes aufs Kreuz legen.

Foto: © Stefan Leitner

 

 

Nächster ÖMM Erscheinungstermin

Aktuelle Ausgabe