Home > Schlager > Wolkenfrei >

Wolkenfrei

Leicht, locker und unbekümmert

Das neue Schlagertrio Wolkenfrei macht seinem Namen alle Ehre und setzt auf himmelblauen Gute-Laune-Schlager.

Schlagermusik soll fröhlich sein, den Hörerinnen und Hörern Spaß machen und beim Vergessen des Alltags behilflich sein. Eine gut gelaunte Schlagerband ist demnach also im Grunde genommen nicht unbedingt etwas Besonders. Dennoch gibt es vor allem in Sachen Umsetzung und Authentizität große Unterschiede: Wird uns die heile nur vorgespielt oder sind die InterpretInnen tatsächlich mit Freude an der Sache? Als wir vergangenen Sommer zum ersten Mal Wolkenfrei mit ihrem Song "Jeans, T-Shirt und Freiheit" gehört haben, hatten wir umgehend letzteres im Gespür. Nicht nur, dass uns der Refrain des Liedes nicht mehr aus dem Kopf gehen wollte, das neu formierte Schlager-Dreigespann machte auch einen wirklich fröhlichen Eindruck. "Der Humor ist uns auch das Wichtigste", erzählt Sängerin Vanessa. "Und das ist auch was uns am meisten verbindet, da wir sonst schon verschieden sind." Dieser Humor und die Freude an der Musik hat Wolkenfrei überhaupt auch erst zusammengebracht.

Keyboarder Marc und Gitarrist Stefan haben sich allerdings schon vor fünfzehn Jahren kennengelernt und gemeinsam mit einer Sängerin die Marc-Fischer-Band gegründet. Mit Coversongs bespielten Marc und Stefan viele Bühnen und sammelten dabei reichlich Erfahrung. "Stefan und ich haben schöne, aber auch harte Zeiten durchgemacht. Tagsüber im Job, abends im Tanzcafé, die Nächte halb durchgespielt, und das bis zu viermal die Woche", erzählt Marc. Doch man sei zufrieden gewesen. Als 2012 ihre Sängerin ausstieg, nahm die Karriere der beiden Musiker plötzlich eine komplette Wendung. Zufällig lernten sie ihr "Küken" Vanessa kennen, wurden von Musik-Manager Andreas Ferber entdeckt, bekamen einen Plattenvertrag und fanden sich im Tonstudio an der Seite von Star-Produzent Felix Gauder wieder. Von heute auf morgen wurden ihre Träume erfüllt, daher wolle das Trio nun einfach Spaß haben. Und woher kommt eigentlich der Name, Vanessa? "Wir haben uns zusammengesetzt und haben überlegt, was unsere Musik am besten verkörpert und wofür wir eigentlich stehen. Es ist dieses Leichte, Lockere und Unbekümmerte, das uns und unsere Musik ausmacht und irgendwann fiel dann der Name Wolkenfrei."

Foto: © Andreas Richter

 

 

Nächster ÖMM Erscheinungstermin

Aktuelle Ausgabe