Home > Volksmusik > Harfonie >

Harfonie

Lieblinge der Monate November/Dezember 2014

Mit Lederhose, Harfe, Geige und einer Mischung aus Volksmusik und Moderne begeisterte das Tiroler Musikduo im heimischen Fernsehen.

Man kann über Castingformate im Fernsehen denken wie man will, eines ist allerdings gewiss: würden sie nicht existieren, blieben zahlreiche heimische Talente unentdeckt oder ihr Bekanntheitsgrad regional beschränkt und das wäre schade. Vor wenigen Tagen fand das Finale der vierten "Die große Chance"-Staffel statt und wie in den vergangenen Jahren hat die ORF-Show auch heuer wieder gezeigt, dass volkstümliche Musik vielseitig interpretierbar ist. 2011 spielte sich ein gewisser Dominik Ofner mit seinem rustikalen Austropop ins Rampenlicht, im Folgejahr waren es die Grabenlandbuam, die Volksmusik in ihrer ganz eigenen, jugendlich-frechen Variante zum Besten gaben und in der letzten Staffel begeisterte der achtjährige Johannes Raupl mit seiner Ziehharmonika. Heuer verlief es aus Sicht der Volksmusik sogar noch erfolgreicher, denn die finale Entscheidung fiel zwischen der Kärntner Mundart-Sängerin Petra Mayer und dem entzückenden Duo "Harfonie", das den Sieg letztlich nach Tirol holen konnte.

Wir hatten Hanna Maizner und Nora-Marie Baumann gleich nach ihrem ersten Auftritt ins ÖMM-Herz geschlossen, dass die beiden nun sogar gewonnen haben, freut uns ganz besonders. Zwei junge Mädchen aus dem Innsbrucker Vorort Ranggen, die sich seit dem Kindergarten kennen, seit vielen Jahren gemeinsam musizieren und keinerlei Berührungsängste vor den alpenländischen Brauchtümern haben. "Wir sind mit der Volksmusik aufgewachsen", erzählt die dreizehnjährige Nora-Marie Baumann. Vor noch gar nicht so langer Zeit haben die beiden beschlossen, als Harfonie eine eigene Formation zu starten. Hanna spielt Harfe, Nora-Marie spielt Geige und singt. Bei ihren Auftritten kombinierten sie locker Heimatlieder wie "D’Liab isch a Bach" mit aktuellen Popsongs aus den Charts und berührten mit Andreas Gabaliers "Amoi seg‘ ma uns wieder" oder Judy Garlands "Over The Rainbow". Dass die zwei damit den Gesamtsieg holen würden, wäre ihnen jedoch nicht einmal im Traum eingefallen: "Es ist so unbeschreiblich, wenn man zu einem Casting geht und nicht mal erwartet, in die Live-Shows zu kommen. Wir können es noch gar nicht glauben. ’Die große Chance’ hat uns eine Tür geöffnet, uns stehen jetzt viele Sachen offen", freuten sich Nora-Marie und Hanna direkt nach ihrem Sieg.

Foto: © ORF/Milenko Badzic

 

Harfonie

"Die große Chance"

 

Nächster ÖMM Erscheinungstermin

Aktuelle Ausgabe