Home > Volksmusik > Die Troglauer Buam >

Die Troglauer Buam

Heavy Volxmusic

Wenn Volksmusik auf Heavy Metal trifft...

Eigentlich sollte es eine einmalige Sache bleiben, doch irgendwie kam alles ein bisschen anders. "Wir waren ursprünglich richtig heftige Rocker und mussten/durften/sollten einmalig einen volkstümlichen Abend musikalisch bestreiten. Wir mischten einfach beide Stilrichtungen und das war die Geburtsstunde der Troglauer Buam", erzählen die sechs Burschen. Mittlerweile sind zehn Jahre vergangen, eine Zeit, in der die oberpfälzische Band mit "Heavy Volxmusic" nicht nur ein eigenes Genre erfunden hat, sondern auch durchaus einige Erfolge verbuchen konnte. Vor allem in den letzten paar Jahren hat sich bei Domml (Gesang, Akkordeon), Mike (Gesang, Gitarre), Nicki (Bass), Danny (Gitarre), Roy (Akkordeon, Keyboard) und Willi (Schlagzeug) einiges getan. Die Nummer "Haberfeldtreiber" (2010) entpuppte sich beim Münchner Oktoberfest als Wiesn-Hit und wurde vom deutschen Fernsehsender RTL sogar für dessen Sendung "Bauer sucht Frau" verwendet. Ihre beiden für den im letzten Jahr zurückgetretenen Skistar Maria Höfl-Riesch aufgenommenen Hymnen sorgten für "Aufhören" und als Liveband konnten sich die Troglauer Buam ebenfalls etablieren. Im letzten Jahr spielten sie bei neunzig Auftritten vor insgesamt rund 200.000 Menschen und veröffentlichten mit "Wer hätt´ des denkt!?" ein Album, das man laut der Band wirklich überall hören kann. "Auf dem Weg ins Partywochenende, auf dem Heimweg vom Partywochenende, beim Staubsaugen, beim Autowaschen, vorm PC, hinter der Couch… was immer man da auch macht", lacht die Gruppe. Eine abgefahrene Band, die in Österreich definitiv viel bekannter sein sollte. Unterhaltsam, urig, rockig, Heavy Volxmusic einfach.

Foto: © Bernd Schönfelder

 

 

Nächster ÖMM Erscheinungstermin

Aktuelle Ausgabe