Home > Nein, Danke! >

Nein, Danke!

Die Seer haben ihre Nominierung für den "Amadeus Austrian Music Award" abgelehnt.

Mit Alben wie "Wohlfühlgfühl" (2010) oder "Über´n Berg" (2004) stürmten "Die Seer" die österreichischen Album-Charts und bestätigten damit bereits mehrfach, dass sie zu den erfolgreichsten Austro-Pop-Formationen des Landes gehören. Aus diesem Grund wurde die Band auch in diesem Jahr für den österreichischen Musikpreis Amadeus nominiert (wir berichteten). Zweimal haben "Die Seer" den Preis schon gewonnen, diesmal wurde die Gruppe rund um Ober-Seer Fred Jaklitsch allerdings in der Kategorie "Volkstümliche Musik" nominiert. Damit ist die Band nicht zufrieden und hat die Nominierung daher abgelehnt. "Natürlich haben wir uns über die Nominierung gefreut, denn es zeigt, dass das was wir tun, nicht unbeobachtet bleibt. Allerdings fühlen wir uns bei der volkstümlichen Musik - trotz aller Wertschätzung den Kollegen gegenüber - einfach nicht zuhause. Wir räumen gerne diesen Platz für MusikerInnen, die dieses Genre musikalisch-inhaltlich wesentlich besser vertreten können als wir und wünschen an dieser Stelle schon jetzt den Nachrückenden viel Glück und Erfolg", so Jaklitsch.

Foto: © Promotion