Home > Tatort >

Tatort

Während ihres Auftritts in Arneitz am Faakersee wurde bei den Granaten eingebrochen.

Es hätte ein perfekter Abend werden können, nach einem tollen Auftritt beim Arneitz am Faakersee/Kärnten machten sich die Granaten am vergangenen Donnerstag auf den Heimweg in Richtung Ligist. Da die vier Musiker in verstreuten Himmelsrichtungen beheimatet sind gibt es dort in Nähe der Autobahnauffahrt einen Parkplatz von wo aus sie immer gemeinsam mit dem Granaten-Bus zu den Auftritten fahren. So auch diesmal, aber als die Granaten zurückkamen mussten sie eine böse Überraschung erleben. In das Auto von Claudia waren Unbekannte auf gewaltsame Art und Weise eingebrochen und hatten dabei mit einem Stein sämtliche Scheiben eingeschlagen. Auch das Lenkrad und das Zündschloss wurden  total zerstört. Nach der Spurensuche und Protokollaufnahme durch die alarmierte Polizei war es nun daran das Auto vom Parkplatz in ein gesichertes Gelände zu bringen. "Unser David ist ja zum Glück nicht nur ein guter Musikant sondern auch ein toller Feuerwehrmann und war mit einem Feuerwehrkollegen sofort für unsere Claudia als Freund und Helfer bereit. Mit dem großen Kranwagen der FF Feuerwehr wurde das Auto, dass sich ja nicht mehr lenken ließ, behutsam auf einen Anhänger geladen und schließlich abtransportiert. Den Heimweg konnte Claudia dann mit einem Leihwagen der Firma KFZ Robert Schleifer in Ligist antreten, bei dem wir uns auch für die Hilfe mitten in der Nacht recht herzlich bedanken möchten", so die vier Granaten. Beim genauen Überlegen fiel Claudia dann doch auch noch auf dass die Täter noch etwas gestohlen hatten: am Beifahrersitz befand sich eine Versandhausschachtel mit neuesten Dessous, welche der Täter jetzt ebenfalls sein Eigen nennen kann. Viel Spaß...

Fotos: © Privat/Granaten