Home > Rückblick >

Rückblick

Das war das 22. JUZIopenair im Zillertal.

Strass im Zillertal. Die jungen Zillertaler luden am Samstagabend nach Strass im Zillertal zu ihrem traditionellen JUZIopenair. 2500 Besucher folgten trotz strömendem Regen ihrer Einladung.

Ein MUSS im Zillertal Mitte August: Das JUZIopenair! Für viele Volksmusik- und Schlagerfans seit über zwei Jahrzehnten eine liebgewonnene Party-Tradition. So auch für die Musiker und Gastgeber Markus Unterladstätter, Daniel Prantl und Michael Ringler. Die JUZIs luden zu ihrem Heimspiel.

2500 Gäste durften endlich wieder gemeinsam komplett ohne Covid-Auflagen feiern. Unter ihnen auch zahlreiche prominente Gäste, die sich im VIP-Bereich eines der Konzerthighlights in diesem Sommer nicht entgehen lassen wollten. Unter den Gästen u.a. gesehen: ÖVP-Abordnung u.a. mit Toni Mattle, Josef Geisler, Richard „Mörtel“ Lugner (Bauunternehmer), Daniela und Charly Fender (5-Sterne-Alpen-Wellness-Resort Hochfirst), Banker Thomas Wass mit Gattin Sabine und Sohn (Vorstand der RLB Tirol AG), AK-Präsident Erwin Zangerl, Martin Reiter (Tiroler Versicherung), Mag. Josef „Peppo“ Reiter (Notar).

Musikalisch begeisterten schon am Nachmittag im Vorprogramm Andy Borg, Chris Steger, Francine Jordi, Matty Valentino, Markus Wolfahrt und Saggrisch. Pünktlich zum Einbruch der Dunkelheit legten Die jungen Zillertaler mit ihrem Live-Konzert los. Die gute Stimmung konnte auch die immer wieder auftretenden Regengüsse nicht trüben. Fast drei Stunden lang sorgten sie mit hitverdächtigen neuen Songs („Hallo Julia“, „Berliner Luft“) aus dem am Freitag erschienen Album TIROLER LUFT und ihren erfolgreichsten und beliebtesten JUZI-Klassikern, wie „So a schöner Tag“, „Auf der Bruck tra tra“ und „Drob’n auf’m Berg“ für beste Unterhaltung und stellten eindrucksvoll unter Beweis, warum sie zu den beliebtesten Bands des Genres gehören. Um genau Mitternacht endete das JUZI-Konzert mit einem riesigem Klangfeuerwerk den Strasser Himmel erleuchtet wurde. „Es war auch heuer wieder ein schönes Musikfest mit Gänsehaut-Feeling für uns. Möglich wurde das nur durch die Unterstützung wahnsinnig vieler Menschen. Wir danken ganz besonders allen freiwilligen Helfern, Freunden, der Landjugend und der Gemeinde Strass, allen Partnern, den involvierten Behörden und Blaulichtorganisationen, die rund um das Konzert zum Erfolg beigetragen haben“, so Band-Leader Markus Unterladstätter.

Foto: © Pressefoto