Home > ÖMM on Tour >

ÖMM on Tour

Mit Sepp Hofmüller durch das musikalische Zillertal.

Dass das Zillertal das musikalischste Tal der Welt ist hat sich längst herumgesprochen und ist allseits bekannt. Dass die Musiker aber dort wie Obst an den Bäumen wachsen, stimmt zwar nicht ganz, wäre aber dennoch gut vorstellbar. Deshalb gibt es dort immer etwas zu feiern. Sei es ein Almabtrieb, ein Jubiläumsfest oder vielleicht auch nur einen Willkommensgruß der Einheimischen an ihre Gäste. Es wird an allen Ecken musiziert und gefeiert was das Zeug hält. Als wir für unseren ÖMM-Bericht zum Schürzenjäger-Fest fuhren, haben wir in der Erlebnis Sennerei in Mayrhofen einen Zwischenstopp eingelegt. Dort gibt es von Juni bis Oktober nämlich jeden Freitag von 15 bis 18 Uhr Livemusik bei freiem Eintritt. Diesmal war Erwin Aschenwald mit seinen Mayrhofnern auf der Bühne zu Gast. Wer wann seinen Auftritt hat, kann man am besten unter www.sennerei-zillertal.at nachlesen. Zwischenstopp Nummer zwei machten wir in Tux-Vorderlanersbach. Das dortige Volksmusikmuseum ist ein Pflichtbesuch für alle Musikfreunde. Zahlreiche Geschichten der bekanntesten Volksmusikgruppen aus dem Alpenraum sowie jede Menge Auszeichnungen wie Gold- und Platinschallplatten verschiedenster Künstler wie Helene Fischer, den Kastelruther Spatzen und und und und … gibt’s zu sehen und bewundern. Das urigste Restaurant im Tal stammt übrigens aus dem 16. Jahrhundert und bewirtet Sie natürlich auch mit ausgezeichneten Speisen und Getränken. Und was darf dabei natürlich nicht fehlen? Richtig, Musik! Auch dort gibt es jeden Donnerstag einen Hüttenabend und jeden Sonntag ein kleines Live-Konzert, etwa von Marc Pircher, den Zillertaler Mandern, den Zillertaler Bergzigeunern usw. Also, nix wie hin und es sich gut gehen lassen. Übrigens gibt es dort auch Appartements zu mieten, falls die Abreise nicht wie geplant stattfinden kann, aus welchen Gründen auch immer. Mehr zu alldem findet man unter www.dj-mox.at.

Fotos: © Sepp Hofmüller